Proletenintervalle



Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 17 Sekunden



Der Proletenintervall, die Proletenintervalle.

Ein Form des Tempotrainings, bei der man immer dann Tempo macht, wenn man unter Beobachtung steht und zwar nur genau so lange wie man gesehen wird. Danach folgt die Erholungsphase.

Es gibt zwei Arten der Proletenintervalle.

Man läuft auf Passanten zu und gibt solange Gas bis man an ihnen vorbei ist, oder man läuft auf Passanten auf und ballerst bis man aus deren Sichtweite ist.





Gefällt dir was du gelesen hast? Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich freue mich ebenfalls über einen Kommentar von dir zum Thema.Wenn du möchtest kannst du diesen Blog auch auf Steady unterstützen, ich würde mich sehr darüber freuen.
SaschaSascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.


Sag mir deine Meinung!