Geburtstagstrailrungedöns – Trailrunning auf dem Mailfeld



Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 46 Sekunden



Die Fortführung einer Tradition

Für mich begann das Thema „Geburtstagslauf“ Anno 2014, damals lud Froilein Mohr zum gemütlichen Lauf in ihrem Wald. Sie hat nämlich lustigerweise ebenso wie ich jedes Jahr am 20.03. Geburtstag. Wer sie kennt weiß dass der Frühlingsanfang wunderbar zu ihrem sonnigen Gemüt passt. Seitdem pflege auch ich diesen Brauch. Ok, im letzten Jahr habe ich auf Grund der Sonnenfinsternis ausgesetzt. Nicht weil ich etwa Angst im Dunklen hätte, nein der Familie wegen. Das Spektakel wollte ich mir und den Kindern nicht vorenthalten und so sind wir eben SoFi schauen gegangen.

Als Froilein Mohr dann dieses Jahr meinte an unseren gemeinsamen Ehrentag auf einem dekadenten Kreuzfahrtschiff umher tuckern zu müssen, musste ich mir was Neues suchen.

Tja, tolle Strecken gibt es ja nicht nur in den Wäldern um Neuwied sondern auch bei mir und so lud ich zum gemeinsamen Geburtstagslauf rund um die Burgen Pyrmont und Eltz.

Meinem Ruf folgten dann auch tatsächlich ein paar Freunde und so liefen wir bei besten Frühlingswetter mit Temperaturen um die 18° und Sonnenschein durch die Wälder. Na gut, ganz so toll war das Wetter an dem Tag nicht, aber zumindest blieb es trocken.

Trailrun auf dem Pyrmonter Felsensteig

Gegen kurz nach 10:00 starteten wir dann auch auf den ersten Teil der gut 32 km langen Runde. Wir, das waren Sarah, Frank, Michael, Martin, Sebastian, Bonni und ich.

Für die ersten 12 km folgten wir den Schildern des Pyrmonter Felsensteigs, der Wanderweg wurde 2015 zum schönsten Wanderweg Deutschlands ernannt. Zumindest für den Teil im Wald kann ich das bestätigen, der Rest ist eben wandererfreundlich und bietet bei schönem Wetter tolle und weite Ausblicke über das Maifeld. Sicher ein schöner Ausblick, wenn man den nicht eh jeden Tag hat.

Geburtstagstrail01
Warten auf Sebastian und Martin, etwas frisch war es schon.
Geburtstagstrail03
Bonni hat sich wie immer ein „Opfer“ gesucht.
Geburtstagstrail06
und aufwärts gehts…
Geburtstagstrail15
Sarah muss auf die Herren warten…
Geburtstagstrail11
die quatschen nämlich lieber als bergauf zu laufen.

Nach gut 12 km waren wir wieder am Startpunkt angekommen wo sich Sebastian dann auch verabschiedete.

Trailrun zur die Burg Eltz

Nach einem kurzen Schuhwechsel meinerseits ging es weiter in Richtung Burg Eltz. Das Teilstück bis dahin ist grundsätzlich etwas flacher oder naja die großen Anstiege fehlen halt. Hoch und runter geht es da trotzdem, versteht sich von selbst.

Geburtstagstrail18
Asphalt sucks! oder so.
Geburtstagstrail29
„runter geht immer!“
Geburtstagstrail27
So sieht Spaß aus 🙂
Geburtstagstrail23
Strammer Schritt
Geburtstagstrail22
Martin und seine Jogginghose

Dank Michael hatten wir bei km 20, oberhalb der Burg Eltz einen VP. Dort hatten wir vor dem Lauf sein Auto geparkt und Getränke und Knabbereien deponiert. Man merkte allerdings dass die restlichen Läufer alle langstreckenerfahren waren und nach läppischen 20 km und 650 HM noch keinen großen Auffüllbedarf hatten. Sarah ernährte sich (gezwungenermaßen) eh nur von Gels.

Geburtstagstrail32
almighty Castle Eltz
Geburtstagstrail35
Bonni wird aufdringlich 🙂
Geburtstagstrail39
Bonni-Bändiger Martin

An der Burg Eltz ging es dann größtenteils auf bekannten Pfade wieder zurück an die Burg Pyrmont. Ein paar Schlenker konnte ich noch zur Abwechslung einbauen, aber leider habe ich noch keinen Rundkurs entdeckt der beiden Burgen streift. So viel sei aber gesagt, es gibt noch ein paar kleine Pfade die wir noch nicht gelaufen sind…


Ich möchte mich abschließend bei meinen Gästen für den tollen Tag der in der Pyrmonter Mühle endete bedanken. Schön dass ihr da wart!

Hier geht es zur Runde auf Strava.





Gefällt dir was du gelesen hast? Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich freue mich ebenfalls über einen Kommentar von dir zum Thema.Wenn du möchtest kannst du diesen Blog auch auf Steady unterstützen, ich würde mich sehr darüber freuen.
SaschaSascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.


2 Antworten auf „Geburtstagstrailrungedöns – Trailrunning auf dem Mailfeld“

Sag mir deine Meinung!