#koelnpfad171 – Woche 7



Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 24 Sekunden



In der zweiten Krankheitswoche ging es steil bergauf. So schnell wie das Fieber kam, so schnell klangen die Beschwerden danach auch wieder ab. Was bis dato geblieben ist, ist ein Reizhusten der aber nur ähnlich einem Raucherhusten morgens auftritt. Tagsüber habe ich damit meist keine Probleme, es sei denn die Umgebungsluft ist zu kalt. Dagegen kann man sich ja aber gut schützen, Buff sei dank 🙂

Von der Verfassung her hätte ich bereits Dienstag wieder mit dem Training beginnen können, da ich abends zum Teammeeting musste (immer schlecht wenn die Teamleitung zwar einlädt aber nicht kommt) und der Mittwoch der freie Tag meiner Frau ist ging es eben erst Donnerstag wieder raus. Nach insgesamt 10 Tagen Pause schlüpfte ich also wieder in die Laufschuhe


 

Das Training

18.02.2016

Distanz: 10,77 km

Zeit: 1:06:21

Endlich wieder Laufen! Nach 10 Tagen Pause heute dann endlich mal wieder in die Laufschuhe geschlüpft und los gelaufen. Bonni hat es auch dringend nötig wenn ich mir so ihre ehemals schlanke Taille anschaue, ich werde sie wohl wieder öfter mitnehmen müssen.

Mit dabei, neben Bonni ein neues Paar Schuhe von Mizuno. Der Synchro MX in der Version für Frühling / Sommer 2016 ist ein Fitness- und Laufschuh und soll sowohl im Fitnessstudio als auch beim Laufen funktionieren. 10 km kann er jedenfalls schon mal.

45 Minuten Krafttraining mit und auf der neuen Trainingsbank


19.02.2016

Distanz: 15,35 km

Zeit: 1:28:48 bei 75% HFMax

Der erste 90 Minuten Lauf seit 14 Tagen. Diesmal ohne Experimente am Fuß im gewohnten Asics GT 2000. Es wird wohl ein paar Läufe dauern bis ich wieder im Trott drin bin und auch die Luft wieder komplett da ist. Der Husten behinderte mich zwar beim GA1 nicht, arg viel schneller hätte es aber nicht sein dürfen denke ich. Kraft war ausreichend vorhanden, trotz den Kniebeugen plus Military Press mit 2*9,5 kg auf den Kurzhanteln. 6*10 sind es gestern geworden und die letzten waren alles andere als einfach.

 

Wochenabschluss

spare ich mir an dieser Stelle, ist eh extrem übersichtlch nach 2 Einheiten bzw. 2,5 Stunden Lauftraining.

 

Was bisher geschah…#koelnpfad171





Gefällt dir was du gelesen hast? Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich freue mich ebenfalls über einen Kommentar von dir zum Thema.Wenn du möchtest kannst du diesen Blog auch auf Steady unterstützen, ich würde mich sehr darüber freuen.
SaschaSascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.


4 Antworten auf „#koelnpfad171 – Woche 7“

  1. Sieh‘ es positiv, es geht schnell wieder aufwärts – schlimmer wäre eine Grippe o.ä. was dich mehrere Wochen aus der Bahn werfen würde.

    Was Du beschriebst kenne ich übrigens, wenn ich mal einen Husten habe, hängt der mir beim Sport meist noch 2-3 Wochen nach, obwohl ich mich schon lange wieder fit fühle. Ich hoffe mal, du hast das schneller hinter Dir.

    1. Stimmt, was sind schon 10 Tage? Wobei ich grade beim Blick in meinen Kalender gesehen habe dass in drei Wochen der W.U.T mit 65 km und 2100 Höhenmeter gelaufen werden will… Ich sollte langsam mal wieder den einen oder anderen Höhenmeter laufen schätze ich 🙂

Sag mir deine Meinung!