Monatsrückblick September



Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 17 Sekunden



Das Jahr neigt sich dem Ende zu…. Es ist Herbst und ich komme nicht so recht in Tritt. Ich fühle mich aktuell weit von meinen Zielen entfernt, suche meine Form. Vermisse die Fähigkeit nahezu endlos laufen zu können.

Ein seltsamer Monat der lauftechnisch erst am 14.09. begann. Davor war Familienurlaub angesagt, damit verbunden totaler Verzicht auf Sport. Sieht man mal von den unzähligen Stunden im Spieleland, Schwimmbad und Spielplätzen ab. Erholung im eigentlichen Sinne war totale Fehlanzeige, dafür aber viel Zeit mit den beiden Großen. So wird mein Urlaub schätzungsweise die nächsten 10 – 15  Jahre aussehen, aber es gibt definitiv Schlechteres als viel Zeit mit den Kindern zu verbringen. Ich habe im Urlaub also nichts vermisst und nutzte die Zeit um komplett zu regenerieren. Zuletzt hatte mir das Laufen ja eher weniger Spaß bereitet und der komplette Verzicht war mein Versuch dies zu ändern.

Laufen

Wie es aber nach längeren Pausen fast immer ist, fällt aller Anfang schwer. Die Tatsache dass es abends schon dunkel ist wenn ich los komme und ich dann auch nicht mehr auf den Trail / in den Wald „kann“ macht es nicht einfacher. Egal, die ersten Laufeinheiten dienten im Grunde nur dazu den Körper wieder ans Laufen zu gewöhnen und eine gewisse Regelmäßigkeit rein zubekommen.

So bin ich im September auf 10 Läufe gekommen, nicht viel. Nicht spannend, aber nötig.

Der bisher längste Lauf im September war knapp über 30 km lang. Das war die erste schöne Tour zu Fuß in diesem Monat, alle anderen Läufe waren reine „Arbeit“. Die 2 Burgen Tour hingegen war das erste Mal seit längerem wieder purer Genuss, auch wenn es mir lange nicht so leicht viel wie es sollte. Das ich die ersten 100 Minuten nüchtern gelaufen bin war auch nicht genussfördernd, nötig und sinnvoll war es aber allemal. Die Läufe an den Wochenenden sind meine einzige Chance tatsächlich nüchtern zu laufen denn unter der Woche komme ich erst nach dem Abendessen los, umso wichtiger sind die Nüchternläufe.

Der September in Zahlen

Monatsrückblick September - laufen

 AugustSeptemberJahresschnitt
Gesamtdauer Laufen23:04:1215:06:0022:30:13
Gesamtdistanz Laufen159 km144 km215 km
Anzahl Läufe101018,7
Ø-Pace8:396:187:14
VDot41.945.548
TRIMP215514282379
Höhenmeter (hm/km)4585 (29)1851 (13)5151(23)
Ø-Puls78% HFMax74% HFMax74% HFMax

Rad

Beim Canyon Open Day fuhr ich das erste Mal in der Gruppe was sich als sehr interessant herausstellte. Muss ich auf jeden Fall wiederholen.

Auf dem Rad, das ich im September wieder etwas hinten anstellen musste um meine Lauferei wieder gewissenhafter zu betreiben habe ich mich mittlerweile sehr gut mit den hier an der Mosel reichlich vorhandene Höhenmetern angefreundet. Flat is boring! gilt also jetzt auch auf zwei Rädern, allerdings ist die Belastung kein Vergleich zum Laufen.

Flat is boring – hill repeats an der Burg Eltz. Bekloppt aber eigentlich echt genial.  Vor allem die Blicke der Touristen durch die man sich schlängeln muss.

Die Radkilometer sind also wieder etwas zurück gegangen und ich werde mich die nächste Zeit auch damit begnügen ein paar längere Ausfahrten zu machen. Ich habe festgestellt dass ich soeohl konditionell als auch kraftmässig eine recht gute Grundlage habe so dass ich denke dass die Ausfahrten größer 3 Stunden für meine Ziele reichen sollten. Mein Radziel ist ja der Ausgleich zum Laufen.

Monatsrückblick September - radfahren

 AugustSeptemberJahresschnitt
Gesamtdauer23:24:34 h12:08:34 h17:46:34
Gesamtdistanz552,2 km219,6386 km
Anzahl Ausfahrten1577,5
Ø-km/h23,6 km/h18,1 km/h21
Höhenmeter (hm/km)6292 (11,4)2573 (12)4433 (11)
Ø-Puls63% HFMax67% HFMax65% HFMax

Ausblick

Am 18.10 beginnt die normale Trainingsphase in der zwischen 15 und 170 WKm auf mich warten. Ende des Jahres werden es sogar bis zu 180 km pro Woche, es geht also langsam ans Eingemachte. Ich bin gespannt wie ich das wegstecken werde.

 





Gefällt dir was du gelesen hast? Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich freue mich ebenfalls über einen Kommentar von dir zum Thema.Wenn du möchtest kannst du diesen Blog auch auf Steady unterstützen, ich würde mich sehr darüber freuen.
SaschaSascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.


3 Antworten auf „Monatsrückblick September“

Sag mir deine Meinung!