2. Trailrunning goes Mosel – Short Track



Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 48 Sekunden



Am Sonntag lud Martin zu einem gemütlichen 30er in den Weinbergen und Wäldern rund um Longuich bei Trier. Da mir der letzte Ausflug dort hin viel Spaß bereitet hatte und man ja eh nie genug längere Läufe laufen kann war meine Zusage quasi obligatorisch.

Treffpunkt sollte wieder ein großer Parkplatz direkt in Longuich, den auch fast alle auf Anhieb fanden sein. Wie es sich für eine Dame so geziemt kam Sabine natürlich als Letzte an und lies sich noch Medienwirksam per Handy auf dem Parkplatz lotsen. Gekonnt ist eben gekonnt. Wir starteten zu 10 plus Bonni in Richtung Römische Villa. Dort gab es gestern keinen Fotostopp sondern wir zogen gleich weiter den Berg hoch.

11137146_816379018457138_8554085776588987343_n (1)
Es fehlt der Gastgeber Martin.

 

 

Wir liefen zum Teil auf der Strecke des letztjährigen TRW, allerdings meist irgendwie in die andere Richtung so dass mir nur kleine Teile bekannt vor kamen. Martin hingegen kannte sich dort logischweise wunderbar aus. So kreuzten wir die MTB Downhillstrecke bei Mehring und streiften dort den Klettersteig. Die Stimmung war jederzeit gut, mit Ausnahme der kurzen Asphaltpassagen. Da herrschte meist Stillschweigen und die Horde Trailrunner kämpfte mit dem Untergrund….die ganze Horde? Nein denn Jörg und Manuel, beide eher genau dort läuferisch beheimatet liefen locker vor uns her.

Sabine und ich nutzten auch hier wieder jede Pfütze zur Abkühlung denn die 17° waren ganz ordentlich warm. Die Leidtragenden waren alle Anderen, uns wars egal. Nach der 3 oder 4 Pfützen wars dann aber auch denen egal…oder sie hatten resigniert. Wer weiß das schon so genau 🙂

Nach knapp 13 km wartete auch schon Martins Auto als VP auf uns, dort füllten wir unsere Wasservorräte auf und zogen dann weiter. Der zweite Teil wurde dann gefühlt technischer und steiler und führte uns weiter durch die Mehringer Schweiz einem 13,5 km langem Premiumwanderweg. Dort trafen wir auf vereinzelte Wandergruppen, eigentlich unverständlich bei so einen tollen Wetter. Ich hätte da echt mehr erwartet und an der Burg Pyrmont wäre bestimmt die Hölle los gewesen. So hatten wir größtenteils unsere Ruhe im Wald….sieht man mal von den vereinzelten Jubelschrein beim Downhill ab. Kurz vor der Sommerrodelbahn am Triolago passierte wir nochmal einen Klettersteig, zum Glück auch hundegeeignet so dass Bonni da weniger Probleme als wir hatte.

Nach knapp 26 km kam die gut gemischte Gruppe bestehend aus US Amerikanern, einem Wahlbelgier, zwei Hessen, einem Badenser und Mosellanern wieder am Parkplatz in Longuich an.

 

Viele Dank für die tolle Runde Martin, ich werde mich an Vatertag hoffentlich würdig revanchieren können 🙂

 





Gefällt dir was du gelesen hast? Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich freue mich ebenfalls über einen Kommentar von dir zum Thema.Wenn du möchtest kannst du diesen Blog auch auf Steady unterstützen, ich würde mich sehr darüber freuen.
SaschaSascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.


5 Antworten auf „2. Trailrunning goes Mosel – Short Track“

Sag mir deine Meinung!