Werde ein Teil von Trailrunnersdog und unterstütze uns auf Patreon!



Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 7 Sekunden



Seit 2013 schreibe ich nun den Blog und versuche eine Mischung zwischen Laufberichten, Produkttests und Tipps und Trick rund ums Thema Laufen zu bloggen. Ich schreibe, weil es mir mittlerweile echt Spaß macht und ich hoffe ein kleine wenig merkt man das auch.
Um über Lauf- und zukünftig auch Radveranstaltungen schreiben zu können, muss ich natürlich daran teilnehmen. Um Produkte zu testen, muss ich sie ab und an auch tatsächlich selber kaufen. Um den Blog überhaupt betreiben zu können, muss ich jemanden dafür bezahlen dass er mir (s)einen Server zur Verfügung stellt. Um mit Bonni laufen zu können, muss ich sie füttern… Nein Spaß beiseite. Bonni bekommt auch so etwas zu fressen, daran mangelt es ihr nicht.

Es gibt eine Möglichkeit wie ihr mir dabei helfen könnt, wenn ihr denn wollt. Über Patreon, einer Art Spendenplattform für Kreative, hab ihr die Möglichkeit mir bzw. dem Blog etwas Gutes zu tun. Das ganze basiert auf einer monatlichen Spende, die allerdings jederzeit widerrufen werden kann.

Klickt auf das Bild, und dann auf Patreon.com auf den Button „Become a patron“, wählt einen Betrag den ihr spenden wollt aus und einen kurzen Moment später seid ihr Teil von Trailrunnersdog.

Patreon
Werdet Patron von Trailrunnersdog.de!

https://www.patreon.com/trailrunnersdog

Ein schönes Feature ist, dass man über Patreon seinen Spendern auch exklusive Inhalte, sogenannte „rewards“ zur Verfügung stellen kann. Seit gespannt, denn daran arbeite ich bereits.

Ich würde mich jedenfalls freuen wenn ihr mich unterstützen und somit ein Teil von Trailrunnersdog.de werden würdet.

 

 

 

 





Gefällt dir was du gelesen hast? Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich freue mich ebenfalls über einen Kommentar von dir zum Thema.Wenn du möchtest kannst du diesen Blog auch auf Patreon unterstützen, ich würde mich sehr darüber freuen.
SaschaSascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.


4 Antworten auf „Werde ein Teil von Trailrunnersdog und unterstütze uns auf Patreon!“

  1. Hey, eine schöne Sache!
    Ich bin seit etwa einem halben Jahr auch auf Patreon, hauptsächlich, um Unterstützer für mein Arizona Trail Projekt zu gewinnen. Funktionieren tut das leider gar nicht. Entweder ist die Kultur in den USA da gänzlich anders als in Deutschland oder die Unterstützungsmöglichkeiten sind das Problem. Ich würde viel lieber einmalige Spenden mit passenden Rewards vergeben als monatliche Beträge oder Beträge pro Post. Leider scheint das nicht zu gehen.

    Ich bin daher gespannt, wie es bei dir läuft und was du dir so einfallen lässt. Falls du eine Möglichkeit für einmalige Spenden findest, lass es mich wissen 🙂
    Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Erfolg und werde dich gern unterstützen, sobald du ein paar Rewards online hast 😉

    Wenn Du magst, schau mal bei mir vorbei. Vielleicht findest du ein paar Inspirationen oder kannst Kritik üben. https://www.patreon.com/user?u=3033615

    LG
    Caro von EarnYourBacon

    1. Hi Caro,

      schön von dir zu lesen.

      Das mit den Rewards ist so eine Sache. Wir Blogger produzieren ja im Grunde eh schon regelmäßig etwas in dem wir eben bloggen. Regelmäßige Rewards, also monatlich erschließen sich für mich persönlich eher nicht. Vielleicht irgendwas in Richtung exklusivem Content ala spezielle „Ratgeber“ Artikel, aber das sehe ich bei Sportbloggern auch eher nicht so. Ich mag das Konzept der regelmäßigen Spenden eigentlich dennoch gerne, grade weil ich ja keine Stückware produziere wie ein Musiker oder Designer.

      Inspiration habe ich bei deinem Projekt schon gefunden, Kritik habe ich allerdings keine. Gefällt mir sehr gut, ich denke du musst es nur mehr publik machen damit „alle Welt“ davon erfährt.

  2. Verstehe mich nicht falsch .. aber es ist dein/unser Hobby und dafür müssen wir zahlen. Mir zahlt auch niemand meine Schuhe oder meine Startgebühren. Warum sollte das auch jemand tun?

    Du bloggst aus Spaß daran .. fertig, aus. Ich kann nicht verstehen, warum man immer noch etwas „abstauben“ will. Und komm mir nicht mit „Serverkosten“. Das gibt es heute ja schon für halb geschenkt.

    1. Natürlich mache ich das aus Spaß. Ich sehe das aber nicht als „abstauben“ und bin auch selber gerne bereit andere Projekte zu unterstützen, egal in welcher Form.

      Gruß
      Sascha

Kommentar verfassen