13. Hospizlauf Trier – Impressionen



Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 2 Sekunden



Bereits zum 13. Mal startet am 08.07.2016 der Hospizlauf von Koblenz nach Trier.

Start ist jedes Jahr um 12:00 Uhr in Koblenz am Deutschen Eck

Ziel das Kinderhospiz in Trier, ebenfalls gegen 12:00 Uhr

Dieses Jahr war ich zum 4. Mal dabei und habe jetzt so ziemlich jeden Modus hinter mir. Egal ob alleine, mit Bonni oder Radbegleitung durch meine Frau und Tochter, oder eben wie dieses Jahr als Radfahrer. War dann auch gleich ein kleines „Tempotraining“ für meinen Radsupport für Martin beim Kölnpfad.

Es lohnt sich jedes Jahr da es ja immerhin um einen guten Zweck geht. Kurz gesagt, der Lauf ist ein Spendenlauf für das Hospizhaus in Trier und ein sehr erfolgreicher noch dazu.

Mit insgesamt 750 Teilnehmer sind mehr Läufer dabei gewesen als im letzten Jahr, die Aktion gewinnt also weiter an Fans und Unterstützern. Die Spendendose ist selbstverständlich immer mit dabei und jeder der mitlaufen will, darf / sollte spenden.

Bereits 100 Teilnehmer standen in Koblenz am Start, mit dabei auch wie immer zahlreiche Radfahrer und Staffelteilnehmer.

Da es, je näher man an Trier ran kommt auch immer mehr Läufer werden und die Stimmung in der „Heimat“ immer großartiger wird, muss ich da unbedingt mal bis zum Schluß dabei sein. Wäre eventuell ein Ziel für 2017.

Die Aktion

Gleich geht’s los! #hospizlauf

Ein von Sascha Rupp (@3ky_trailrunnersdog) gepostetes Foto am

 





Gefällt dir was du gelesen hast? Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich freue mich ebenfalls über einen Kommentar von dir zum Thema.Wenn du möchtest kannst du diesen Blog auch auf Steady unterstützen, ich würde mich sehr darüber freuen.
SaschaSascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.