#koelnpfad171 – Woche 10 › Trailrunnersdog - Weil 6 Beine einfach mehr Grip haben

#koelnpfad171 – Woche 10

Koelnpfad Finisher Buckle

Vorbereitung auf den #koelnpfad171 – Woche 10 (05.03. – 11.03.)

Ich versuche mal die letzte Woche positiv zu formulieren; Kraftsportwoche. Gelaufen oder auf dem Rad gesessen bin ich nicht. Den ganzen März bisher noch nicht, denn ich bin zwar im Grunde beschwerdefrei im Sinne von das was ich noch an Erkältung mit mir rumtrage schränkt mich nicht ein. Sieht man mal vom Ausdauertraining ab, einen Nichtsportler würde mein Zustand jetzt wohl eher nicht stören. Laufen, grade bei den aktuell seltsamen Temperaturen will ich nicht. Die Luft ist mir zu kalt und quasi jeden zweiten Tag auch zu feucht um mich mit einem abklingenden Atemwegsinfekt nach draußen zu trauen um zu laufen. Die Tatsache dass ich jetzt im Jahr 2016 schon das zweite Mal mehr als eine Woche (bisher 21 Tage) mit dem Laufen aussetzen musste zeigt mir dass ich grade vorsichtig sein sollte. Daher habe ich mich mehr oder weniger darauf beschränkt die Aufgaben der aktuellen Twitter Challenge zu bewältigen. So habe ich wenigstens etwas Bewegung und starke Rumpf- und Beinmuskulatur hilft ja auch beim Laufen. Zum Glück nähert sich auch das Gewicht trotz des relativ geringen Trainings meinem angestrebten Ziel für den Sommer. Seit Ende Januar sind es schon 2,5 kg die ich weniger mit mir rumtragen muss ohne zu hungern wohlgemerkt. Durch die #noplanknopain Challenge in Februar und jetzt #squatnseat mache ich täglich Sport und sei es nur 15 – 30 Minuten, das macht sich bemerkbar. Jetzt im März sind es sogar noch mehr da mir die aktuelle Challenge eher liegt als die Planken um Februar.

Es gibt also weiterhin keine Läufe zu vermelden und der W.U.T. wird auch dieses Jahr, das dritte Jahr in Folge für mich ausfallen. Gegen die Möglichkeit nur ein oder zwei Etappen mit zulaufen habe ich mich bewusst entschieden da ich sehr wahrscheinlich nicht so vernünftig gewesen wäre auch wirklich aus zusteigen, dazu sind zu viele Freunde und Bekannte mit dabei.


Die Einheiten

05.03.2016 – 11.03.

Da die Woche nicht sonderlich spannend war und es meiner Meinung wenig Sinn ergibt jeden Tag gesondert aufzuführen eine kurze Zusammenfassung.

  • Kniebeuge: 764 in 4 Einheiten
  • Wallseat: 11:39 Minuten in 3 Einheiten
  • Max. Wallseat: 04:35 Minuten
  • Max Squats: 404

und da mir Squats im Grunde ja Spaß machen gab es dann Freitag noch eine Squatvariation 🙂

Es ist also nicht schlimm dass ich nicht laufen gehe diese Woche, meine Beine sind auch so schwer genug.

Die 404 Squats am Stück waren echt hart, nicht nur dass es schon ziemlich viele Wiederholungen waren die mir zumindest zeitweise die Führung in der #squatnseat Tabelle eingebracht haben, es bedeutet auch einiges an Zeit. Ich habe zwar nicht auf die Uhr geschaut, aber 10 – 15 Minuten war ich da bestimmt dran. Hatte sich zumindest wie eine halbe Ewigkeit angefühlt und wurde gegen Ende echt langweilig. Interessanterweise fallen mir die Squats morgens deutlich schwerer als abends und ich habe Mühe überhaupt 150 Stück hinzubekommen. Abends hingegen bin ich deutlich leistungsfähiger, wie beim Laufen eben.

In Sachen Pistol Squats bin ich dennoch nicht weiter, es bleibt noch immer bei 2 wackeligen Wiederholungen. Da bleibe ich aber definitiv dran, lohnt sich nämlich finde ich.

So siehe die bei mir aus, wie man sieht habe ich da noch Übungsbedarf.

und so schafft man dann irgendwann vielleicht dann auch ein paar Wiederholungen.

In Perfektion eine absolut geniale Übung finde ich .

 

Und sonst so?

Vor ein paar Wochen hatte ich ja beklagt dass recht wenig hier und auf anderen Blogs kommentiert wird, daraus haben sich zwei spannende Projekte entwickelt die ich kurz vorstellen will. Es lohnt sich dort regelmäßig rein zuschauen.

Da wäre die Rubrik „Top gebloggt“ von Eric aka @schnellebeine im Blog schnellebeine.wordpress.com der dort ebenso wie Daniel von Coffee & Chainrings mit seinen #lieblingsblogs regelmäßig einen Überblick über die Sportbloggerszene gibt und tolle Artikel und Blogs vorstellt.

Wer am 20.03. Zeit hat darf mich gerne auf meiner Geburtstagsrunde begleiten, schaut euch einfach mal den Blogpost dazu an. Ich würde mich freuen.

Was bisher geschah…#koelnpfad171

2 Kommentare

  1. 12. März 2016    

    OK, du läuft aktuell kaum… aber trotzdem finde ich die Squat-Leistung den Hammer.
    Ich hab stark bei #Squatnseat gestartet, aber zusammen mit regelmässig knackigen Rollentrainer-Einheiten laugt mich das ganze kräftig aus. Ich regeneriere nicht bis zur nächsten Einheit (das hat beim planken besser geklappt) … deswegen werde ich jetzt reduzieren.

    Aber so als Ultra- und Trailtyp kann die Kraft ganz klar nicht schaden 😉

    • 14. März 2016    

      Hi Daniel,
      die Twitter Challenges sind mein sportlicher Anker in diesem Jahr. Ohne diese Aktionen wäre ich grade jetzt in der laufreien Zeit echt faul und träge geworden, mit dem Krafttraining halte ich mich auch so von der Motivation her über Wasser. Mit meinem Laufjahr habe ich gefühlt einen Fehlstart hingelegt, ich glaube für nächstes Jahr muss ich die unsichere Zeit bis April irgendwie anders planen und den Fokus später ins Jahr legen.
      Gestern war ich ja mal wieder Radfahren und ich bin immer wieder erstaunt wie weit vorne ich in den Gruppen mitfahren kann, grade wenn es bergauf geht und das als Läufer und Radneuling 🙂 Es bringt also durchaus etwas wenn man Kraft in den Beinen hat und auch konditionell habe ich durchaus ausreichende Polster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Orange-Mud-Ambassador Discount Code: EUDE20

3ky_trailrunnersdog on Instagram

Blogshirts von Trailrunnersdog.de

Blogshirts von Trailrunnersdog.de

Newsletter

Archive

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Scrollen = akzeptieren Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen