Inov8 F-Lite 240 - Ein ultraleichter Straßenallrounder › Trailrunnersdog - Weil 6 Beine einfach mehr Grip haben

angetestet – Inov8 F-Lite 240

Inov8-F-Lite-003

Inov8 F-Lite 240 – Ein ultraleichter Straßenallrounder

Mehr durch Zufall als beabsichtigt bin ich an de F-Lite 240 gekommen als ich auf Frank von X-Sport Kastellaun gewartet habe um die Preise für das #cleanyourtrails Gewinnspiel abzuholen. Dort standen sie mit eine paar anderen Schuhen auf einem Art Ausverkaufstapel und waren die letzten ihrer Art im Laden.

Da ich mir schon eine Weile vorgenommen hatte mal Schuhe des englischen Herstellers zu kaufen, aber es dann immer irgendwie doch nicht gemacht habe musste ich die Chance nutzen und habe zugeschlagen.

Ich wollte meinen „Fuhrpark“ an Straßenschuhen im Hinblick auf den Kölnpfad etwas erweitern und dabei mehr und mehr auf minimale Modelle setzen. Da kamen die F-Lite grade recht.

Die Schuhe der F-Lite Reihe werden von Inov8  in der Kategorie „Performance Training“ geführt und sind somit eher für den Fitness- / Crossfit- und Weightlifting Bereich gedacht. Bei Schuhen die aber von Hause aus eben nicht voll geknallt sind mit Dämpfungstechniken, Gelpolstern und sonstigem Hokus Pokus spielt das für mich keine große Rolle. Ich wollte Schuhe mit wenig Sprengung und minimaler Dämpfung, Natural Running eben. In anderen Produkttests (die meist von Fitnessblogs stammen) liest man immer wieder dass die F-Lite nur für kurze Strecken geeignet seien und bei längeren Läufen Knieschmerzen verursachen würden. Jetzt wissen wir Läufer allerdings dass solche Knieschmerzen bei längerer Belastung nicht zwingend vom falschen Schuhwerk kommen müssen. Meist ist einfach ein nicht ausreichend trainierter Sportler die Ursache und Crossfitter sind nunmal nicht dafür bekannt auf der Langstrecke gut zu funktionieren. Ab wann die anderen Tester von einem langen Lauf sprechen konnte ich aus den Tests nicht herauslesen. Mein bisher längster Lauf in den F-Lite 240 war jedenfalls gute 17 km lang und ich könnte jetzt nicht sagen dass ich einen „Kurzstreckenschuh“ gelaufen wäre-

Hardfacts:

  • Gewicht: 240g in UK8 bzw. DE 42
  • Sohlendicke: 3 mm
  • Sprengung: 6 mm
  • Obermaterial: Mesh
  • Dämpfung: sehr minimalistisch

Testkilometer: 100

Passform und Schnürung

Der F-Lite 204 sitzt wie angegossen am Fuß und bietet dabei aber ausreichend Platz im Vorfußbereich. Die Schnürung bietet ausreichend Halt im Schuh und gibt ein sicheres Gefühl.

Obermaterial

Das Obermaterial ist sehr luftig und leicht, bietet aber ausreichend Halt um nicht im Schuh hin und her zu rutschen. Die Luftigkeit hat natürlich den Nachteil dass man bei entsprechenden Temperaturen und Regen recht schnell kalte Füße bekommt wenn man dazu neigt. Bedingt durch das herbstliche Wetter hatte ich allerdings bei allen meinen bisherigen Testläufen nasse Füße was mich nicht weiter gestört hat. Wo das Wasser schnell eindringen kann, da wird es durch die Laufbewegung eben auch schnell wieder heraus gedrückt. Auf matschigen Feldwegen würde ich mit dem F-Lite 240 dennoch nicht freiwillig laufen wollen.

Sohlenkonstruktion

Mit seiner „klebrigen“ F-Lite sohle bietet er Halt auf so ziemlich jedem harten Untergrund der einem so bei den üblichen Runden abseits der Trails begegnen. Nasser Asphalt oder Kopfsteinpflaster und andere typische urbanen Untergründe bereiten keine Probleme.

Meiner Einschätzung nach sollten auch trockene Trails keine Schwierigkeiten machen, testen konnte ich das allerdings bisher nicht.

Dämpfung

Im Vorfußbereich nahezu nicht vorhanden bzw. nicht spürbar. Sehr direkt beim Aufprall, dabei aber nicht unkomfortabel. Im Fersenbereich hingegen kann man schon mit den Fingern die Dämpfung eindrücken und ich würde ihn als relativ weich bezeichnen. Als Vergleich dient mir hier der Minimus road zero von New Balance der außer der Vibram Sohle keinen Schutz oder Komfort bietet. Der F-Lite 240 ist definitiv komfortabler zu laufen.

Besonderheiten

Als Crossfit Schuh bietet der F-Lite 240 eine sogenannte ropetec protection die den Schuh bzw. das Obermaterial gegen den Verschleiß der beim Klettern an Seilen entsteht zu schützen. Beim Laufen stört diese Verstärkung in keinsterweise.

 

 

Spread the word! Teile was dir gefällt!

Powered by WP Review

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Orange-Mud-Ambassador Discount Code: EUDE20

3ky_trailrunnersdog on Instagram

Blogshirts von Trailrunnersdog.de

Blogshirts von Trailrunnersdog.de

Newsletter

Archive

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Scrollen = akzeptieren Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen