Menü

Sportbekleidung Marke vs. Discount



Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 56 Sekunden



Laufen ist ein günstiger Sport haben Sie gesagt, man braucht nur Laufschuhe und sonst nix. Wir alle wissen das stimmt, so grundsätzlich.

Dass das nur die halbe Wahrheit ist merkt man spätestens wenn man weitere Strecken im Gelände läuft oder bei wechselhaftem Wetter unterwegs ist. In Baumwolle läuft es sich einfach nicht wirklich komfortabel.

Wie machen das die Profis? Klar, die lassen sich von den großen Sportartikelherstellern sponsern und von Kopf bis Fuß einkleiden. Eine komplette Montur kann dann schon mal mehrer Hundert Euros kosten und bietet Hightech bis in die letzte Faser.

Was machen wenn man entweder nicht bereit oder in der Lage ist für ein einzelnes Laufshirt knapp 100€ auszugeben? Man schaut bei den üblichen Discountern, entweder online oder im stationären Einzelhandel. Als ich 2011 mit dem Laufen anfing wollte ich, wie wahrscheinlich die meisten nicht gleich Unsummen in ein Hobby investieren von dem ich mir nicht sicher war ob es den nächsten Winter übersteht.

Auf was sollte man bei Funktionsbekleidung achten?

Passform

Passform versteht sich von selbst, die Bekleidung sollte einfach vernünftig sitzen und vor allem nicht scheuern da dass einem doch recht schnell die Lust am Sport bzw. dem Laufen verderben kann. Nichts ist ärgerlicher als wenn man weil man sich einen Wolf gelaufen hat aus einem Rennen aussteigen muss obwohl es von der Kondition noch deutlich länger gegangen wäre.

Funktion

Die speziellen Fasern sollen den Schweiß vom Kröper weg transportieren so dass kein nasses Gefühl bleibt. Im Sommer soll so die Kühlwirkung unterstützt werden, Winterbekleidung soll entsprechend wärmen und dennoch einen Hitzestau vermeiden. Auf dem Rad wird es in den kühleren Jahreszeiten wichtig dass der Wind nicht auf den schwitzenden Körper trifft.

Haltbarkeit

Nach Möglichkeit will ich nicht alle 6 Monate neune Bekleidung kaufen müssen weil die alte sich in ihre Bestandteile auflöst. Dass ich dennoch regelmäßig neue Klamotten kaufen liegt dann eher selten an der Haltbarkeit. Wer hier ab und an mit liest weiß dass ich Läufe jenseits der Marathondistanz laufe und meine Bekleidung schon durch den relativ hohen Trainingsumfang etwas mehr „leiden“ als bei den meisten Hobbyläufern. Nicht nur durch die vielen Kilometer sondern auch dadurch dass meine Bekleidung einfach öfter gewaschen wird ist sie einer hohen Belastung ausgesetzt. Ihre Form oder noch schlimmer die Funktion darf sie also nicht so schnell verlieren. Sachen die ich bis zu 24 h bei Wind und Wetter am Körper trage müssen funktionieren, immer.

Update 29.03.2016 – Nach mittlerweile unzähligen Waschgängen und Einsätzen auf dem Rad oder beim Laufen treten erste Probleme mit dem Reißverschluss auf. Die Leichtläufigkeit ist nicht mehr gegeben.

Preis

Da auch mein Budget erstens begrenzt ist und ich zweitens auch ein wenig geizig bin sollte der Preis nicht allzu hoch sein. Was aber nicht bedeutet dass ich bei speziellen Kleidungstücken nicht auch bereit bin mehr Geld in die Hand zu nehmen. Schuhe und Wetterschutzbekleidung sind solche Kandidaten. Das Preisleistungsverhältnis muss stimmen, ich bin nur in seltenen Fällen bereit mehr zu bezahlen um eine Armada von Werbeleuten zu bezahlen.

Aussehen und Design

Hier ist es definitiv immer eine Frage des Geschmacks. Wenn man Wert auf ein bekanntes Logo auf der Brust legt, dann sind die Stücke von Lidl nicht geeignet. Dort prangt eben immer das Logo von „Crivit“ der Lidl Marke für Sportbekleidung. Die Designs unterscheiden sich aber abgesehen davon im Grunde nicht großartig von den der Markenherstellern und es sollte sich für jeden etwas ansprechendes finden lassen.

 

Jetzt könnte man denken dass Bekleidung die nur ein Bruchteil dessen kostet was man für die Waren großer Sportartikelhersteller auf den Tisch legen muss in allen Punkten das Nachsehen hat. Das war zu Beginn meiner Lauf“karriere“ auch mein Gedanke, wird man doch durch Bilder von Profis mit Markenartikeln immer wieder in die Richtung gedrängt. Das mag in Einzelfällen auch stimmen, ich habe jedoch in die letzten 5 Jahren die Erfahrung gemacht dass das eben nicht immer stimmt. Ich laufe heute noch im ersten Satz Laufunterhemden durch die Gegend, alle sind vom Discounter, ein Großteil von Lidl.

In meinem Lauf- oder mittlerweile Sportbekleidungsschrank findet man eine bunte Mischung aus Marken- und eben auch Discounterbekleidung. Es lohnt sich meiner Meinung nach auf jeden Fall auch mal abseits der großen Markenherstellern zu schauen und je nach Anforderung an das Material dann eben bei Sportartikeldiscountern zu kaufen. Vieles davon kann definitiv mit den Großen mindestens mithalten und man sieht immer wieder Läufer, auch bei Ultratrails die eben nicht oder nicht nur mit Markenbekleidung unterwegs sind. Egal ob schnell oder langsam, alt oder jung. Das zeigt finde ich dass auch diese Bekleidung gut funktioniert. Wichtig ist dass man sich darin wohlfühlt.

Meine letzte Errungenschaft sind zwei Langarm-Radtrikots (hier) die sich grade jetzt im Herbst auch gut zum Laufen eignen. Ich mag die drei Taschen am Rücken und nutze besonders auf langen Läufen immer wieder Radtrikots um darin Buffs, Handschuhe oder Verpflegung zu verstauen. Unterwegs kann man irgendwie nie genug Taschen haben in die man etwas stecken kann. Dank des Reißverschlusses lässt sich die Luftzirkulation recht gut regeln und der Hals ist bei geschlossenem Zipper ebenfalls vor kühlerer Luft geschützt. Ich laufe zwar jetzt im Herbst noch immer unten kurz, obenrum mag ich aber wenn der Hals gut eingepackt ist. Die beiden Teile sind zwar nicht winddicht, aber halten trotzdem gut warm. Für knapp unter 10€ kann man auch nicht arg viel verkehrt machen.

crivit herren fahrradshirt

 

Bild via Lidl.de

Es handelt sich hierbei zwar grundsätzlich um einen sog. sponsored post, da ich aber beide Oberteile über die ich hier schreibe auch tatsächlich schon vor der Anfrage besessen und für gut befunden habe ist eine Beeinflussung dieses Berichts durch den Auftraggeber ausgeschlossen.

 





Gefällt dir was du gelesen hast? Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich freue mich ebenfalls über einen Kommentar von dir zum Thema. Wenn du möchtest kannst du diesen Blog auch auf Patreon unterstützen, ich würde mich sehr darüber freuen.

4 Antworten to “Sportbekleidung Marke vs. Discount

  • Ich habe da auch einen Mix. Bei einigen Dingen – wie z. B. Jacken – setze ich lieber auf Markenhersteller, aber meine liebste Laufhose für den Winter ist von Aldi und meinen ersten Marathon bin ich in Socken von Lidl gelaufen – ohne Blasen. Man muss da auch etwas Glück haben und gute Produkte erwischen. Als erfahrener Läufer merkt man schon, ob das Produkt etwas taugt oder nicht.

    • Sascha

      Die Mischung machts, denke ich auch. Ich gebe „gerne“ mehr Geld für Ausrüstungsgegenstände aus die es meiner Meinung nach Wert sind oder die eben zu 100% funktionieren müssen.

  • Wie schon gesagt, der Mix machts. Mann kann die Discounter ruhig mal ausprobieren. Ich nutze die Shirts und Hosen meist, wenn die anderen Sachen in der Wäsche sind. Also im Notfall.. Sie sind deutlich schlechter als die Markenartikel, in Funktion und Verarbeitung.

    Also ruhig 5€ mehr ausgeben und etwas hochwertigeres kaufen, meine Meinung!

    LG Dani

    • Sascha

      Hi Dani,

      ich bin schon sowohl in Discounterware als auch Markenware meine Ultras gelaufen. Klar sind Markenklamotten meist etwas besser verarbeitet und haltbarer aber Discounterware hat zumindest bei mir auch immer gut funktioniert.

      Gruß
      Sascha

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Scrollen = akzeptieren Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen