„Wettkampf“ Planung 2016 hat begonnen…



Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 34 Sekunden



…im Grunde noch etwas früh, ich weiß, aber in den letzten Tagen startete die Anmeldephase des Kölnpfades 2016. Tom Eller hatte mir während dem RheinBurgenWegLauf schon davon erzählt, mir war das aber zu früh nach meinem ersten 100er und auch irgendwie zu weit. 171 km rund um Köln führt der vom Kölner Eifelverein ehrenamtlich beschilderte Wanderweg auf dem Tom diesen Lauf organisiert. Wer mag kann die Strecke entweder alleine oder in einer Staffel bewältigen. Ein paar Bekannte haben sich da dieses Jahr schon in beiden Disziplinen rangetraut und nur Gutes zu berichten gehabt.

So habe ich mich dann also gestern als Sololäufer im kommenden Juli angemeldet…das Training beginnt dann quasi ab heute und ich hoffe ich dann mein Training jetzt dank Zweirad (Stichwort Koppeln) effektiver und verletzungsärmer gestalten.

 

Tom, ich freue mich 🙂





Gefällt dir was du gelesen hast? Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich freue mich ebenfalls über einen Kommentar von dir zum Thema.Wenn du möchtest kannst du diesen Blog auch auf Patreon unterstützen, ich würde mich sehr darüber freuen.
SaschaSascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.


11 Antworten auf „„Wettkampf“ Planung 2016 hat begonnen…“

    1. Die Steigerung von 100 auf über 160 km braucht glaube ich zumindest bei mir eine vernünftige Vorbereitung. Durchkommen würde ich zwar wahrscheinlich jetzt schon, aber Spaß würde das dann wohl eher nicht machen.
      Mal schauen ob ich mir für den Kölnpfad ein ambitioniertes Zeitziel setze oder nicht. Das entscheide ich dann aber im Laufe der Vorbereitung.

Kommentar verfassen