angetestet – RaidLight TRAIL RAIDER SHORT



Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 43 Sekunden



„Die Trail-Short par excellence“ so tönt es auf der HP von Raidlight. Besonderes Highlight sind die zwei Netztaschen an den Seiten und die Tatsache dass die Short zum Teil aus Recyclingmaterial hergestellt wurde.

 

Gelber Sack goes trail so zu sagen 🙂

 

Die Hose ist schon recht kurz geschnitten und somit zumindest für mich gewöhnungsbedürftig. Sie sitzt dank der leichten Innenhose aber recht bequem und ist angenehm leicht. Die beiden Taschen an der Seite sind geeignet um entweder sein Handy oder Verpflegung in Form von Gels oder Riegeln darin zu transportieren. Ist der Inhalt nicht zu schwer dann hüpft auch nichts. Die Hose ist also eine ideale Ergänzung zu Bauchgurten oder Rucksäcken. Ob ich den vollen Preis dafür ausgegeben hätte weiß ich nicht, dazu bin ich in der Regel zu geizig. Da es die Hose im Angebot gab fiel die Entscheidung aber nicht schwer und die Short ist im Grunde auch den vollen Preis wert. Von mir also eine klare Kaufempfehlung nach gut 50 km auf dem Trail!

Quelle: raidlight.com
Quelle: raidlight.com

 





Gefällt dir was du gelesen hast? Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich freue mich ebenfalls über einen Kommentar von dir zum Thema.Wenn du möchtest kannst du diesen Blog auch auf Steady unterstützen, ich würde mich sehr darüber freuen.
SaschaSascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.


2 Antworten auf „angetestet – RaidLight TRAIL RAIDER SHORT“

Sag mir deine Meinung!