Menü

angetestet – RaidLight Mini Ultra Gaiters



Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 16 Sekunden



Ihr kennt das – Steine, Laub oder Stöckchen im Schuh. Das nervt nicht nur und nimmer einem den Rhythmus beim laufen sondern erhöht auch die Gefahr von Blasen und Druckstellen. Das muss nicht sein!

Die Raidlight Mini Ultra Gaiters sind eine gelungene Ergänzung für nahezu jeden Trailschuh (oder auch Straßenschuh) mit Kerbe zwischen Mittelfuß und Ferse. Bei Schuhen mit durchgehender Sohle wie z.b. dem Pearl Izumi Trail N2 passen die Gamaschen nicht bzw. nur schlecht und es ist mit erhöhtem Verschleiß des Riemens zu rechnen.
Dank den Polstern auf Höhe der Knöchel kann man sich ruhig auch mal an Ästen und Steinen stoßen ohne gleich außer Gefecht zu sein. Die Gamaschen sollten man vor dem Lauf anbringen da es dann doch etwas Fummelarbeit ist diese über die Schuhe zubekommen. Bei so massiven Schuhen wie dem Ultra Raptor kann das schon mal in Arbeit ausarten. Wenn man die Teile dann allerdings einmal fest sitzen hat, dann bleiben sie auch da und verrutschen nicht mehr.
Der Reißverschluss ist eine kleine Schwachstelle da man ihn gewissenhaft bis oben hin schließen muss damit er auch zu bleibt. Bei den ersten Läufen ging er mir auf den ersten Kilometern ein paar Mal auf. Ihre Wirkung verfehlen die Gamaschen dann natürlich. Bleibt der Reißverschluss allerdings verschlossen so bleiben auch Stöckchen und Steine draußen.
Das Material an sich ist angenehm dünn und atmungsaktiv so dass es nicht zum befürchteten Hitzestau gekommen ist. Wie sich das bei 30°C verhält wird der Sommer zeigen.

Für mich waren die Gaiters schon jetzt eine lohnende Investition und es gibt von mir eine generelle Kaufempfehlung dafür.

WP_001356

Nachtrag: nach um die 200 km ist ein Reißverschluß kaputt gegangen und die Gamaschen somit nicht mehr nutzbar. Das Einnähen eines neuen würden leider den Kaufpreis übersteigen,

 





Gefällt dir was du gelesen hast? Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich freue mich ebenfalls über einen Kommentar von dir zum Thema. Wenn du möchtest kannst du diesen Blog auch auf Patreon unterstützen, ich würde mich sehr darüber freuen.
Powered by WP Review

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Scrollen = akzeptieren Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen