Garmin Fenix – das Leid mit der Profilbearbeitung



Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 44 Sekunden



Garmin Fenix – das Leid mit der Profilbearbeitung

Seit ein paar Wochen laufen wir mit der Garmin Fenix am Handgelenk über die Trails. Wir haben uns etwas „gegönnt“ da der alte Forerunner mit einer Akkulaufzeit von knapp 90 Minuten nicht mehr so wirklich unseren Anforderungen entsprach.

Das hier soll kein Review über die Fenix generell sein, dazu gibt es im Netz schon genug Quellen. 

Review bei DC Rainmaker
Testbericht der Variante „Tactix“ auf Trampelpfadlauf.de

Was mich bisher gerade bei der Ersteinrichtung ziemlich genervt hat ist die Tatsache dass man die verschiedenen Profile auf der Uhr konfigurieren muss. Das ist eine echte Fummelarbeit die sehr zeitaufwändig und nervenaufreibend sein kann. Garmin hat hierfür keine Lösung parat, keine schicke GUI die einem die Arbeit erleichtert. Schade eigentlich.

Im Garminforum kursiert eine mehr oder weniger bequeme Variante, bequemer jedenfalls als die .xml- bzw. .gpf- Dateien per Editor zu bearbeiten.

Download-Link fenixProfiles.xlsx

Ein weiterer Fenix Nutzer entwickelt dort gerade eine App die in der Lage ist Profile zu bearbeiten, zu sichern und neue Profile hinzuzufügen. Ich hoffe er stellt sie bald fertig.





Gefällt dir was du gelesen hast? Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich freue mich ebenfalls über einen Kommentar von dir zum Thema.Wenn du möchtest kannst du diesen Blog auch auf Steady unterstützen, ich würde mich sehr darüber freuen.
SaschaSascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.