Mut zum WUT?!?



Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 54 Sekunden



Da wir die letzten Wochen dank der Rüsselseuche meines Zweibeiners nicht mehr so richtig zum Laufen gekommen sind müssen wir unsere bzw. seine Teilnahme am Trail Uewersauer leider absagen. 

Macht aber nix, denn im selben Atemzug in dem die endgültige Entscheidung gefallen ist hat uns der Zweibeiner beim 2. WUT angemeldet. WUT? Bitte was?



Der Wiedtal Ultra Trail fand dieses Jahr das erste Mal statt und ist ein geführter Gruppenlauf über 65 km und 2100 HM ohne Zeitmessung und Konkurrenzdruck, wie geschaffen für meinen lahmen Zweibeiner. Bei der Premiere in diesem Jahr waren wir leider nicht dabei, denn da waren 65 km noch utopisch für uns. Das sieht jetzt nach der Teilnahme am Pfalz Trail im Oktober natürlich anders aus. Gestartet wird dabei von Waldbreitbach im Landkreis Neuwied.

Der WiedtalUltraTrail führt abseits von befahrenen Wegen zu neuen Dimensionen! An mehreren Stellen sind tolle Aussichten auf die Berge der anderen Rheinseite, des Siebengebirges und auf die Höhen des vorderen Westerwaldes gegeben.

Olaf, der bei der Erstauflage bereits dabei war, schwärmte von diesem Lauf. Das und die Tatsache dass wir keine weite Anfahrt haben waren Grund genug daran teilnehmen zu wollen.

Mehr Infos zu diesem auf 40 Teilnehmer plus Etappenläufer begrenzten Gruppenlauf gibt es auf http://www.mut-zum-wut.de.


Bei der Premiere lag noch Schnee, wir freuen uns drauf!

Eure Bonni







Gefällt dir was du gelesen hast? Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich freue mich ebenfalls über einen Kommentar von dir zum Thema.Wenn du möchtest kannst du diesen Blog auch auf Patreon unterstützen, ich würde mich sehr darüber freuen.
SaschaSascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.


Kommentar verfassen