Pfalz Trail – noch 4 Tage



Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 53 Sekunden



Die Spannung steigt! Während sich die Trailcommunity mal wieder oder immer noch über Dinge wie einen Trailverband, irgendwelche Trailbunnies / buddies aufregt / lustig macht oder was auch immer steigt bei uns solangsam die Spannung.

Sonntag kam mein Zweibeiner auf die Idee noch mal eben einen 10 km Stadtlauf mitlaufen zu müssen, mit angezogener Handbremse versteht sich. Will ihn ja nicht die ganzen 86 km ziehen müssen. 


Quelle: Münz Sportbild

Hunde waren leider nicht erlaubt in den engen Gassen von Polch, ist aber vielleicht auch besser so. Mit mir wäre er nämlich nicht so langsam gewesen.

Die letzten Vorbereitungen müssen auch getroffen werden.

  • Dropbags packen und überhaupt mal überlegen was da rein soll
  • Die beiden Forerunner programmieren und laden
  • Ausrüstung zusammensuchen
  • seelisch und moralisch auf die Distanz vorbereiten 😉



achja und tappern oder wie das heißt. 

Ein paar Dinge sind aber auch schon geklärt, die Schuhfrage zum Beispiel. Es wird der Speedcross werden da er einfach am bequemsten ist, egal wie das Profil nach dem Lauf aussehen wird. Ersatzschuhe kommen nicht in den Dropbag, Wechselbekleidung allerdings schon.


Gelaufen wird in der Woche vor dem Pfalz Trail höchstens noch einmal und dann auch nur gemütlich damit wir nicht einrosten. Der letzte Monat war kilometertechnisch mit knapp 240 km lang genug, zum Glück ist er jetzt auch schon wieder rum.






Gefällt dir was du gelesen hast? Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich freue mich ebenfalls über einen Kommentar von dir zum Thema.Wenn du möchtest kannst du diesen Blog auch auf Patreon unterstützen, ich würde mich sehr darüber freuen.
SaschaSascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.


Kommentar verfassen